1993

Der erste grafikfähige Browser namens Mosaic
wird veröffentlicht und die Forschungseinrichtung

CERN gibt die Nutzung des World Wide Web für die Öffentlichkeit frei.

Die erste Webcam
zeigt durchgehend

Videobilder von einer Kaffeemaschine im Computer-Labor der Universität Cambridge.

Der Begriff „SPAM“ verbreitet sich für unerwünschte E-Mails. Er geht auf die Bezeichnung „SPAM“, abgeleitet aus „Spiced Ham“, für Dosenfleisch zurück, dass im zweiten Weltkrieg zu den wenigen Nahrungsmitteln ge­hörte, die in Großbritannien zu jeder Zeit und überall erhältlich waren.

1994

    Gründung der trion als
  „Büro für Visualisierung“ am
25.05.1994

Das Netzwerk wurde mittels LocalTalk über Twisted-Pair-Kabel mit einer Übertragungsrate von 22 KBytes/s realisiert, die Außenwelt kam durch ein 9.600 Baud Anlalogmodem und einer ISDN Karte (Leonardo) ins Büro ...

... und die Infrastruktur bestand aus einem Faxgerät sowie einer Canon Copy Maus.

001

Der erste Kunde
war die „Spedition Häring“ aus Passau. Der Auftrag bestand darin, Teile einer internen Kommunikationskampagne zu visualisieren.

Die ersten Büroräume befanden sich in der ehemaligen Kronprinz-Ruprecht-Kaserne in München.

... die damalige Entwicklungsumgebung bestand aus drei Apple Macintosh Rechnern (LCII, Performa 630, Quadra 800) und einem PC (Intel PC 486). Gedruckt wurde auf einem Apple LaserWriter, gesichert auf einer SyQuest (44 MB) und einem Zip drive (100 MB).

1995

              Siemens stellt mit dem S3
           das erste Handy vor, das
      Kurznachrichten (SMS) sen-
 den und empfangen kann.

1996

  ISDN

  128
kBit/s

Internetanbindung:
ISDN mit Kanalbündelung 128k

1997

Am 22.01.1997 entsteht aus dem Büro für Visualisierung die Trion Visual Concepts GmbH

Die Trion Visual Concepts GmbH
wird Ausbildungsbetrieb

1998

Google wird gegründet
und startet die gleichnamige Suchmaschine.

Auf der IFA 1999 werden die ersten Mobilen Internetdienste per WAP vorgestellt. Mit dem Wireless Application Protocoll (WAP) können erstmal speziell aufbereitete Seiten per Handy ansehen. Nokia bringt ein erstes WAP-fähiges Handy auf dem Markt: das Nokia 7110.

1999



Erste dynamische Websites mit PHP 4,
JavaScript und MySQL DBMS.

       Peter Otto und Stefan Schwarz über-
     nehmen den Geschäftsanteil des dritten
   Gesellschafters Peter Groß und führen die
Agentur von nun an zu zweit.

2000

  SDSL

1MBit/s

Internetanbindung:
SDSL 1MBit

100

Der 100. Kunde geht online:
IT O. Fiederer

2001


Umzug in die Münchner Straße (größeres Büro, mehr Mitarbeiter)

Mit „Wikipedia“ wird das Mitmach-Web 2.0
populär. Nutzer schreiben selbst
Beiträge und veröffentlichen sie im Internet.


DRM Anbindung eines Reservierungssystems für Wohnmobile an das Internet

2002


„Skype“ wird gegründet und zum
Vorreiter für Internet-Telefonie.

200

Der 200. Kunde: eta Energieberatung

2003

Die Trion wird digitaler ...
und mit ihr das Logo.

Facebook geht an den Start und wird schnell
zum größten sozialen Netzwerk weltweit.

2004

Die Trion führt die erste
Onlinemarketingkampagne
über Google AdWords durch

1Mio.

Die Trion überschreitet die
Umsatzgrenze von 1 Mio. EUR

300

Der 300. Kunde: Hotel Torbräu

2005

Verlag Heinrich Vogel GmbH wird Kunde. Die Trion setzt die fremdsprachlichen Ausgaben der „Truck, Bus & Co.“ sowie des „Unimog Magazins“

Twitter startet und etabliert sich in den
kommenden Jahren als populärster
Microblogging-Dienst.

  SDSL

2MBit/s

Internetanbindung:
SDSL 2MBit

2006
400

Der 400. Kunde: HTMS GmbH

Relaunch Trion Website:

Küssen hilft –
    Werbung auch ...

2007

VOLVO CE (Volvo Construction Equipment) wird Kunde. Die Trion unterstützt VOLVO beim Relabeling technischer Zeichnungen sowie der Aufbereitung technischer Manuals.

Die Trion wird Reseller des Business-
Hosting-Anbieters domainfactory.


Mit dem iPhone und dem Betriebssystem iOS revolutioniert Apple die mobile Internetnutzung. Touchscreens beginnen ihren Siegeszug.

Die Trion unterstützt Wrigleys bei der User-Interface-Gestaltung für das Controlling weltweiter Marketing-Kampagnen

  SDSL

4MBit/s

Internetanbindung:
SDSL 4MBit

2008

Google geht mit seinem mobilen Betriebssystem „Android“ an den Markt.

500

Der 500. Kunde: corecompetence

2009

Erste responsive Website

2010
559

Der 599. Kunde: Microsoft
Für den Microsoft-Business-Sales-Circle (MSBSC) führt die Trion
einen Markenworkshop durch und erstellt verschiedene Printmedien.



Google+ startet als Mischung aus Facebook und Twitter

2011

Am 06.10.2011 wird die App „Instagram“ veröffentlicht.

Mit “xdoc” entwickelt die Trion ein Datentransfer-Tool, das den Austausch großer Dateien von und mit Kunden erleichtert.


In ihrem inzwischen 4. Relaunch erhält die Trion-Website erneut einen „Facelift“

2012

diamind.CMS – die erste Version des trion- eigenen Content Management System (CMS) kommt zum Einsatz.


Die Trion zieht in ihre neuen Geschäftsräume im 5. Stock der Boschetsrieder Straße 69, hoch über den Dächern von München mit Blick auf die Alpen.

  SDSL

10MBit/s

Internetanbindung:
SDSL 10MBit

2013

Munich Re – Head of Language & Terminology Service wird Trion-Kunde. Das Fremdsprachenteam optimiert Dokumente für die Übersetzung mit Hilfe eines CAT-Systems.

Airbus wird trion Kunde: die Trion unterstützt Airbus bei Befüllung und Verwaltung des internen CMS.

2014

Liveschaltung der in Eigenregie entwickelten webbasierten Buchungssoftware RehaTimer 2.0

2015

Trion-Xreply wird entwickelt und für die Automatisierung von auftragsbezogenen Kundenzufriedenheitsmessungen eingesetzt.

2016

Die Trion erweitert Ihre Ausbildungsberechtigung um den Ausbildungsgang „Fachinformatik“

VISION:
Die Trion hat ihre Position als Spezialist für datenbankgestützte Internetanwendungen ausgebaut. Sie bleibt konstanter und zuverlässiger Partner ihrer langjährigen Kunden.

2017

trion

Über trion

1994 entstanden aus einem Studenten-Start-UP, kombiniert das Team der Trion nunmehr schon seit über 23 Jahren sehr erfolgreich strategisches Know-how, Kreativität und technische Umsetzungskompetenz. Die Trion erfüllt damit messbar erfolgreich die verschiedensten Kommunikations- und Werbeaufgaben. Auf höchstem Qualitätsniveau und mit viel Gespür für die Bedürfnisse der (End-)Kunden werden medienübergreifende und vor allem zukunftsweisende Kommunikationslösungen geschaffen.

Facts

Trion Facts

  • Seit 23 Jahren spezialisiert auf die Entwicklung von komplexen Web-Anwendung und deren Vermarktung (wie z. B. CMS-basierte Corporate Websites und Portale, Online Bestell- und Buchungssysteme sowie Intra- und Extranetlösungen für alle Endgeräte)
  • Inhouse-Spezialisten für Konzeption, Design und Programmierung
  • Über 2.000 abgeschlossene Projekte
  • Firmenstandort: München
  • 16 Mitarbeiter (12 festangestellt, 4 frei)
  • Netto-Jahresumsatz: EUR 1,2 Mio.
 

Corporate Social Responsibility

Trion nimmt nicht an Designwettbewerben und unbezahlten Pitches teil. Seit über 20 Jahren investieren wir die hierdurch gesparten Ressourcen in die Unterstützung von lokalen Vereinen und soziale Organisationen, wie z. B.

 

 

 

kostenloser trion WebCheck
close
trion WebCheck –
Verbessern Sie Ihr Internetprojekt!
Unsere Experten analysieren Ihren Internetauftritt. Sie erhalten von uns binnen drei Tagen das Analyseergebnis und Optimierungsvorschläge als PDF per E-Mail – kostenfrei und unverbindlich.
Fast geschafft ...

Bitte teilen Sie uns für Rückfragen noch Ihren Namen und Ihre Telefonnummer mit.